Akkus richtig verwenden

Apple iPhone 6
CC0 | Pixabay.com

Die modernen Geräte wie Smartphones, Tablets und Smartwatches teilen sich ein leidiges Thema, das ewige Akku aufladen. In diesem Beitrag geht es um den richtigen Umgang mit den allgegenwärtigen Lithium-Ionen-Akkus.

Unproblematisch

Akku über Nacht aufladen

Bei voller Ladung oder zu hoher Temperatur stoppt der Ladevorgang automatisch. Horrorszenarien wie Brand und Explosion sind nahezu unmöglich.

Akku laden obwohl er noch nicht leer ist

Der sogenannte Memory-Effekt, der die Akku-Kapazität sinken ließ, ist bei diesen Geräten schon lange kein Thema mehr.

Telefonieren etc. während dem Ladevorgang

Das Gerät kann uneingeschränkt benutzt werden.

Beachten

Akku im idealen Temperaturbereich

Der Akku sollte nur Temperaturen zwischen -20 und 45 ° C ausgesetzt werden. D.h. beispielsweise im Sommer nicht im Auto oder in der Sonne liegen lassen, im Winter möglichst nah am Körper tragen.

Akku bei der ersten Inbetriebnahme voll aufladen

Wird nach wie vor meistens vom Hersteller empfohlen.

Akku nicht ständig von ganz leer auf ganz voll laden

Das verkürzt die Lebensdauer des Akkus. Flache Ladezyklen wie z.B. von 20 auf 70 Prozent aufladen ist schonender.

Akkus kühl lagern

Idealerweise lagert man Akkus bei ca. 20 % Ladung im Kühlschrank, wenn sie längere Zeit nicht gebraucht werden.

Akku nicht für längere Zeit voll aufgeladen lagern

Der Akku sollte mit ca. 20 % gelagert werden.

Original-Netzteile zum Aufladen verwenden

Drittanbieter-Netzteile können den Akku beschädigen.

Alle Tipps dienen nur als grobe Richtwerte. Generell sind die Herstellerangaben zu bevorzugen/einzuhalten!

nach oben