Aufgabenplanungsdienst ist nicht verfügbar

Checklist
CC0 | Pixabay.com

Windows Server 2019 Aufgabenplanung: „Der Aufgabenplanungsdienst ist nicht verfügbar.“ bzw. „Ergebnis der letzten Ausführung: (0x41303)“

Aufgabenplanungsdienst ist nicht verfügbar

Analyse & Reparaturversuch

Beim manuellen, testweisen Start einer Windows Aufgabe wurde der Vorgang mit folgender Fehlermeldung abgebrochen:

Aufgabenplanungsdienst ist nicht verfügbar

„Der Aufgabenplanungsdienst ist nicht verfügbar. Die Aufgabenplanung wird erneut versuchen, eine Verbindung herzustellen.“

Versucht die Aufgabenplanung selbst, die Aufgabe zum gesetzten Zeitpunkt auszuführen, ändert sich das „Ergebnis der letzten Ausführung“ auf „(0x41303)“.

Aufgrund der Meldung ging ich davon aus, dass aus irgendeinem Grund der Windows-Dienst „Aufgabenplanung“ derzeit nicht ausgeführt wird. Diese Vermutung hat sich aber nicht bewahrheitet. Die Aufgabenplanung war im Status „Wird ausgeführt“:

Windows-Dienst: Aufgabenplanung wird ausgeführt

Beim manuellen Aufgaben-Start wurde in der Windows-Ereignisanzeige unter Anwendungs- und Dienstprotokolle → Microsoft → Windows → TaskScheduler leider nur ein wenig hilfreicher Eintrag auf Informations-Ebene mit „Die Aufgabe wurde vom Benutzer ausgelöst“ (Ereignis-ID 110) erstellt:

Windows Ereignisanzeige: TaskScheduler (Aufgabenplanung)

Auch ein Server-Neustart oder ein „sfc /scannow“ („Systemdatei-Überprüfungsprogramm“) änderten nichts am Problem.

Reparatur

Über eine Internet-Recherche stieß ich dann auf die Lösung: Die von mir erstellten Aufgaben wurden mit der Bedingung „Nur starten wenn folgende Netzwerkverbindung verfügbar ist“ konfiguriert. Als Netzwerkverbindung wurde das von mir erstellte Netzwerk-Team-Interface angegeben. Wird die Bedingung „Nur starten wenn folgende Netzwerkverbindung verfügbar ist“ deaktiviert oder mit „Alle Verbindungen“ konfiguriert, treten bei der Aufgabenausführung keine Probleme auf.

Eigenschaften einer Windows Aufgabe: Bedingungen - Netzwerkverbindung verfügbar

Die eigentliche Problemursache und warum es keine bessere Fehlermeldung gab, bleiben mir aber leider ein Rätsel.

Quelle: taste-of-it.de

nach oben