BitLocker-Laufwerksverschlüsselung aktivieren

Symbolbild IT-Security
CC0 | Pixabay.com

Windows 10 schützt Ihre Daten mit der integrierten BitLocker-Laufwerksverschlüsselung vor unberechtigtem Zugriff. Allerdings ist diese nicht ab Werk aktiv!

Warum verschlüsseln?

Besonders mobile Geräte gelangen schnell in falsche Hände. Ein (hoffentlich gesetztes, gutes und geheimes) Windows-Passwort stellt für normale Benutzer eine unüberwindbare Hürde dar, hält aber ansonsten niemanden von den gespeicherten Daten fern.

BitLocker-Laufwerksverschlüsselung aktivieren

Vor der Aktivierung: Vollständiges Backup erstellen und überprüfen!

Systemsteuerung öffnen:

Windows 10 Systemsteuerung

„BitLocker-Laufwerksverschlüsselung“ öffnen und „BitLocker aktivieren“:

Windows 10 - BitLocker-Laufwerksverschlüsselung

Wiederherstellungsschlüssel sichern (auch beide Optionen gemeinsam möglich) → Weiter:

BitLocker-Wiederherstellungsschlüssel sichern

„Gesamtes Laufwerk verschlüsseln“ → Weiter:

BitLocker - Gesamtes Laufwerk verschlüsseln

„Neuer Verschlüsselungsmodus“ auswählen → Weiter:

BitLocker Verschlüsselungsmodus

„BitLocker-Systemüberprüfung“ aktivieren → Weiter:

BitLocker-Systemüberprüfung

Nach dem Neustart zeigt die BitLocker-Laufwerksverschlüsselung zunächst „BitLocker verschlüsselt“:

BitLocker verschlüsselt

Dementsprechend ist auch die Datenträgerauslastung im Task-Manager:

BitLocker verschlüsselt - Datenträgerauslastung

Nach der erfolgreichen Verschlüsselung ändert sich der Status auf „BitLocker aktiviert“:

BitLocker aktiviert

Mehr Informationen: Microsoft.com

Fazit

BitLocker schützt einfach und unauffällig vor Datenverlust, setzt aber ein sicheres Windows-Passwort und sichere Wiederherstellungschlüssel-Aufbewahrung voraus! BitLocker ist aber nicht das IT-Sicherheitsallheilmittel:

IT-Security-Basics für Unternehmen

nach oben