Eigene MMC-Konsole erstellen

CC0 | Pixabay.com

Viele Microsoft-Serverdienste werden über eigene MMC Snap-Ins verwaltet. Diese Snap-Ins können aber auch in eine MMC-Konsole zusammengefasst werden.

Was ist eine MMC?

Die Microsoft Management Console kurz MMC, ist eine grafische Benutzeroberfläche zur Verwaltung unter Microsoft Windows. Die Verwaltungsmöglichkeiten werden über Snap-Ins zur MMC hinzugefügt.

Mehr auf Wikipedia.org

MMC-Konsole erstellen und speichern

mmc.exe starten:

Es wird eine leere Konsole angezeigt:

Datei → Snap-In hinzufügen/entfernen…

Jeweilige Snap-Ins auswählen und Hinzufügen >

Nachdem die Auswahl mit OK bestätigt wurde, werden die Snap-Ins in die Konsole integriert:

Die erstellte Konsole kann nun über Datei → Speichern unter… gespeichert werden:

Speicherort für die MSC-Datei auswählen, z.B.:

MMC-Konsole mit anderen Administratoren teilen

Die gespeicherte MMC-Konsole bzw. MSC-Datei kann auch mit anderen Administratoren im Netzwerk geteilt werden (z.B. Bereitstellung über gemeinsames Netzlaufwerk bzw. Freigabe).

Auf Wunsch kann die MSC-Datei so eingeschränkt werden, dass beim normalen Öffnen keine Snap-Ins hinzugefügt oder entfernt werden können. Diese Einschränkung kann über den Konsolenmodus aktiviert werden. Die MSC-Datei lässt sich aber weiterhin über Rechtsklick im Autorenmodus öffnen und bearbeiten.

Die Konsole lässt sich über Datei → Optionen… einschränken:

In den Optionen können Symbol der MSC-Datei und der Konsolenmodus geändert werden:

Die Auswahl „Benutzermodus – Vollzugriff“ und „Anpassen von Ansichten durch Benutzer zulassen“ verhindert Snap-In-Hinzufügen/Entfernen:

Zukunft: Windows Admin Center

Noch können nicht alle Administrationsaufgaben im Windows Admin Center durchgeführt werden. Aber das Windows Admin Center ist bereits jetzt eine gute Ergänzung zu den MMC-Snap-Ins und ist dank Webinterface plattformunabhängig nutzbar.

Windows Admin Center

nach oben