Hyper-V: Probleme bei hoher CPU-Last

Gewitter
CC0 | Pixabay.com

Wenn bei hoher CPU-Auslastung plötzlich Probleme am Hyper-V Host und der virtuellen Maschine auftreten.

Fehlerbeschreibung

Hyper-V: Probleme bei hoher CPU-LastIn meinem Fall ging plötzlich jegliche Netzwerkkonnektivität zum Hyper-V Host und der darauf laufenden virtuellen Maschine (beide Windows Server 2019 Standard) verloren. Sowohl Hyper-V Host als auch virtuelle Maschine liefen aber grundsätzlich noch. In der Windows-Ereignisanzeige unter System gab es einige Ereignisse mit der Ereignis-ID 37, Quelle: Kernel-Processor-Power (Microsoft-Windows-Kernel-Processor-Power), z.B.:

Die Geschwindigkeit des Prozessors „0“ in der Gruppe „0“ wird durch die Systemfirmware eingeschränkt. Der Prozessor befindet sich bereits 71 Sekunden (gemessen seit dem letzten Bericht) in diesem eingeschränkten Leistungszustand.

Lösung

Offenbar ist der Standard-Energiesparplan „Ausbalanciert (empfohlen)“, nicht die beste Lösung für Hyper-V-Hosts.

SystemsteuerungEnergieoptionen: Bevorzugte EnergiesparpläneHöchstleistung auswählen

Windows - Systemsteuerung - Energieoptionen - Höchstleistung

Zusätzlich dazu habe ich die BIOS-Einstellung Energy/Performance Bias des HP-Servers auf Maximum Performance geändert:

HP BIOS - Energy Performance Bias - Maximum Performance

Grundsätzlich sollte die Änderung der Windows-Energieoption aber bereits genügen.

Quelle: Microsoft.com

Fazit & Handlungsempfehlung

Kleiner Fehler, große Wirkung. Bei Hyper-V Hosts und VMs sollte grundsätzlich der Energiesparplan Höchstleistung verwendet werden. Selbst wenn der oben genannte Fehler nicht auftritt, kann es ansonsten zu spürbaren Performanceeinbrüchen kommen.

nach oben