Managen & überwachen mit O&O Syspectr

Symbolbild Smart Home
CC0 | Pixabay.com

Kostenloser SaaS-Cloud-Service „Syspectr“ zur Remote-Überwachung und Verwaltung von Windows-Systemen.

Syspectr – Inbetriebnahme

syspectr.com

syspectr.com

Zunächst muss ein Syspectr-Account erstellt werden. Im Anschluss kann der mit dem Account verbundene Agent heruntergeladen und installiert werden. Aktuell kann zwischen einer EXE- und einer MSI-Datei gewählt werden. Die MSI-Datei ist für die Verteilung per Windows-Gruppenrichtlinie innerhalb einer Windows-Domäne gedacht. Der Dateinamen darf in beiden Fällen aber nicht geändert werden, da der darin enthaltene Key die Verbindung zum jeweiligen Account herstellt. Nach der Installation beginnt der Agent mit der Inventarisierung und Überwachung des Systems.

Features

Überwachung

Syspectr überwacht unter anderem AntiVirus-Aktualität, Benutzerkontensteuerung (UAC), Dienste, Firewall, Festplattengesundheit (S.M.A.R.T.-Werte), installierte Software, verbleibenden Speicherplatz, USB-Speicher, und potentielle Sicherheitslücken des Windows-Systems.

Mehr: Laufwerksüberwachung, Software- und Hardware inventarisieren, Schutz vor DatendiebstahlWindows-Sicherheit,

Powershell-Scripts ausführen

Die Funktion stellt eine gute Alternative zur Powershell-Ausführung über Windows-Gruppenrichtlinien dar und ermöglicht manuelle und automatische Ausführung (zeitlich oder beim Systemstart).

Mehr: Powershell-Scripts

Remote Console

Die Windows-Eingabeaufforderung des verwalteten Systems kann direkt im Browser geöffnet werden (keine speziellen Browser-Plugins notwendig). Falls gewünscht, kann dort natürlich auch die Powershell gestartet werden.

Remote Desktop

Syspectr verwendet nicht den Windows Remotedesktop Client, sondern eine selbstgebaute Alternative. Dadurch lässt sich auch der Remote Desktop direkt im Browser öffnen (keine speziellen Browser-Plugins notwendig).

Mehr: Remote Desktop

Sicherheit

Datensicherheit, Datenschutz

Die Syspectr-Server laufen in einem deutschen Rechtenzentrum und sind daher an deutsche bzw. europäische Gesetzte gebunden. Es werden keine persönlichen Dateien, Dokumente oder Bilddateien durch Syspectr gespeichert. Weitere Details gibt es auf den Seiten DatensicherheitDatenschutzbestimmungen und Geschäftsbedingungen.

SSL

Sowohl Syspectr-Client als auch Server und Webinterface sind mittels SSL verschlüsselt. Darüber hinaus verwendet O&O laut eigenen Angaben weitere Methoden zur Kommunikationsabsicherung, verzichtet aber auf nähere Angaben.

Zwei-Faktor-Authentifizierung

In den Syspectr-Kontoeinstellungen lässt sich auf Wunsch die Zwei-Faktor-Authentifzierung mit Drittanbieter-Tools (z.B. Google Authenticator) aktivieren.

Mehr: Sicherheit

Kostenlos?

Ja, kostenlos mit Fair Use Policy. Wenn mehr als 10.000 Geräte mit Syspectr verwaltet werden sollen, möchte O&O aber kontaktiert werden.

Über die Beweggründe für diesen kostenlosen Service lässt sich von außen aktuell nur mutmaßen. Das kostenlose Angebot besteht aber auch erst seit 15. Februar 2018. Möglicherweise folgen demnächst weitere kostenpflichtige Features.

Mehr: Preise

Fazit

Syspectr kann schnell und einfach in Betrieb genommen werden, bietet essentielle Überwachungs- und Managementfunktionen und kommt von einem bekannten deutschen Softwarehersteller. Wer bislang kein vergleichbares System im Einsatz hat und mit den gebotenen Funktionen sein Auslangen findet, sollte einen näheren Blick riskieren. Cloud-Paranoiker sollten aber die Finger davon lassen!

nach oben