DFS Replikationsfehler beheben

Symbolbild Files
CC0 | Pixabay.com

Der DFS-Replikationsdienst synchronisiert das SYSVOL-Verzeichnis (also Gruppenrichtlinien) zwischen allen Active Directory Domain Controllern. Ohne korrekten Synchronisationspartner-Server kann es zum Fehler Ereignis-ID: 4612 / Quelle: DFSR kommen.

Fehlermeldung in der Ereignisanzeige DFS-Replikation:

Quelle: DFSR, Ereignis-ID: 4612

Der DFS-Replikationsdienst hat SYSVOL im lokalen Pfad „C:\Windows\SYSVOL\domain“ initialisiert und  wartet darauf, die erste Replikation auszuführen. Der replizierte Ordner bleibt  im ersten Synchronisierungsstatus, bis er mit seinem Partner … repliziert  wurde. Wenn der Server zu einem Domänencontroller heraufgestuft wurde, führt der Domänencontroller keine Ankündigung durch und dient als  Domänencontroller, bis dieses Problem behoben wurde. Dies kann darauf  zurückzuführen sein, dass der angegebene Partner sich selbst in einem  ersten Synchronisierungsstatus befindet. Eine weitere mögliche Ursache  ist, dass auf diesem Server oder beim Synchronisierungspartner  Zugriffsverletzungen aufgetreten sind. Wenn dieses Ereignis bei der Migration  von SYSVOL aus dem Dateireplikationsdienst (FRS) zur DFS-Replikation aufgetreten ist, werden die Änderungen nicht nach außen repliziert, bis dieses  Problem behoben wurde. Dies kann dazu führen, dass der SYSVOL-Ordner auf diesem Server nicht mehr mit anderen Domänencontrollern synchron ist.

Weitere Informationen:
Name des replizierten Ordners: SYSVOL Share
ID des replizierten Ordners: …
Replikationsgruppenname: Domain System Volume
Replikationsgruppen-ID: …
Mitglieds-ID: …
Schreibgeschützt: 0

Reparatur:

  • Registry am betroffenen Server öffnen
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\DFSR\Parameters\SysVols\Seeding SysVols\Domainname öffnen und den Eintrag mit dem alten bzw. falschen Synchronisationspartner-Server bearbeiten.
  • Windows-Dienst „DFS-Replikation“ neu starten.

Quelle: Microsoft.com

nach oben