Exchange Server 2019 installieren

Symbolbild Wolkenkratzer
CC0 | Pixabay.com

Microsoft Exchange Server 2019 auf Windows Server 2019 installieren.

Systemvoraussetzungen für Exchange Server 2019

Domänencontroller und Active Directory Funktionsebene müssen min. Windows Server 2012 R2 sein!

Exchange Server 2019 Systemvoraussetzungen

  • Virtualisierungsumgebung sollte kompatibel sein
  • Exchange Server nicht auf einem Domain Controller installieren
  • Exchange Server kann nicht auf Windows Nano Server installiert werden
  • Exchange Server kann auch auf Windows Core Server installiert werden
  • Windows Server 2019 erforderlich
  • Windows Server 2019 .NET 4.8 oder höher, Visual C++ Redistr. Pack. 2012 und 2013
  • Windows Server sollte Domänenmitglied sein, alle Windows Updates installiert haben
  • RAM je nach Exchange Rolle: Mailbox min. 128 GB, Edge Transport min. 64 GB *
  • Auslagerungsdatei sollte min. 25 % des RAMs betragen
    (z.B.: 128 GB RAM = 32 GB Auslagerungsdatei)
  • Min. 30 GB freien Speicherplatz
    min. 200 MB freier Speicher auf C:
    min. 500MB für Message Queue Database
  • Primär NTFS Dateisystem notwendig, ReFS ist aber für Mailbox-DB und Transaction-Logs möglich
  • Kompatibilität/Unterstützung von Third-Party-Software prüfen (Mailarchivierung, Telefonie…)

* Es geht aber anscheinend auch mit weniger RAM: Ich betreibe seit über einem halben Jahr einen Exchange Server 2019 mit derzeit ca. 40 GB RAM und konnte keine Probleme feststellen!

Mehr: Microsoft.com

Client Systemvoraussetzungen

Mehr: Microsoft.com

Virtuellen Computer für Exchange Server 2019 erstellen

In diesem Szenario werden alle notwendigen Exchange-Rollen (Mailbox, Edge Transport und Client Access) auf einem Windows Server bereitgestellt. Je nach Verfügbarkeitsbedarf und Mailsystem-Größe kann aber auch eine andere Art der Bereitstellung sinnvoll/notwendig sein.

Aufgrund der Exchange-Systemvoraussetzungen, aktuellem Bedarf und Wachstumsaussichten, wurde von mir im Failovercluster ein virtueller Computer mit folgenden Eigenschaften erstellt:

  • Generation 2
  • CPU mit 4 Cores
  • 128 GB RAM (wurde nach der Installation auf ca. 40 GB reduziert)
  • VHDX-Festplatten mit fester Größe:
    • System-Festplatte mit 200 GB
    • Exchange-Festplatte mit 100 GB
    • Mailbox-Festplatte mit 400 GB

Mehr bzgl. Sizing auf msXfaq.de

Windows Server 2019 für Exchange Server 2019 vorbereiten

  • Windows Server 2019 mit Desktopdarstellung installieren
  • Alle verfügbaren Windows Updates installieren
  • Windows aktivieren
  • Server zur Domäne hinzufügen
  • Feste IP-Adresse konfigurieren
  • Festplatten initialisieren, benennen und mit NTFS formatieren, z.B.:
    Windows Datenträgerverwaltung: Festplatten für Exchange Server 2019
  • .NET Framework 4.8 herunterladen und installieren
  • Visual C++ Redistributable Packages für Visual Studio 2012 herunterladen und installieren
  • Visual C++ Redistributable Packages für Visual Studio 2013 herunterladen und installieren
  • Lync Server bzw. Skype for Business Server Komponenten installieren:
    • Server Media Foundation via PowerShell installieren:
    • Unified Communications Managed API 4.0 Runtime von Exchange-ISO\UCMARedist\Setup.exe oder Download installieren
  • Windows Server Rollen und Features vorab via PowerShell installieren:
  • Alle verfügbaren Windows Updates installieren

Quelle: Microsoft.com

Exchange Server 2019 CU1 installieren

Die aktuelle Exchange Server 2019 ISO-Datei (Installationsquelle) kann im Microsoft Volume Licensing Service Center (VLSC) heruntergeladen werden. Es sollte immer die ISO mit dem aktuellstem Cumulative Update (CU) für die Installation verwendet werden! Meine Installation wurde im Sommer 2019 mit der damals aktuellen CU1 durchgeführt. Der Setupvorgang sollte sich seitdem aber nicht allzu sehr geändert haben.

Soll nach Updates gesucht werden: „Verbindung mit dem Internet herstellen und nach Updates suchen“ auswählen → Weiter:

Exchange Server 2019: Soll nach Updates gesucht werden

Updates werden heruntergeladen → Weiter:

Exchange Server 2019: Updates werden heruntergeladen

Dateien werden kopiert – Warten:

Exchange Server 2019: Dateien werden kopiert

Setup wird initialisiert… – Warten:

Exchange Server 2019: Setup wird initialisiert...

Einführung → Weiter:

Exchange Server 2019: Einführung

Lizenzbedingungen: „Ich stimme den Lizenzbedingungen zu.“ auswählen → Weiter:

Exchange Server 2019: Lizenzbedingungen

Empfohlene Einstellungen: „Empfohlene Einstellungen nicht verwenden“ → Weiter:

Exchange Server 2019: Empfohlene Einstellungen

Serverrollenauswahl: „Postfachrolle“ und „Für die Installation von Exchange Server erforderliche Windows Server-Rollen und -Funktionen automatisch installieren“ aktivieren → Weiter:

Exchange Server 2019: Serverrollenauswahl

Speicherplatz und Speicherort der Installation: z.B. „D:\Exchange Server“ → Weiter:

Exchange Server 2019: Speicherplatz und Speicherort der Installation

Einstellungen zum Schutz vor Schadsoftware: Prüfung auf Schadsoftware deaktivieren (wenn andere Software verwendet wird!) → Weiter:

Exchange Server 2019: Einstellungen zum Schutz vor Schadsoftware

Bereitschaftsüberprüfung – Warten:

Exchange Server 2019: Bereitschaftsüberprüfung

Bereitschaftsüberprüfung bestanden → Installieren:

ACHTUNG: Mit „Installieren“ werden Änderungen in Ihrer Active Directory Umgebung vorgenommen! Nach diesen Änderungen kann z.B. kein Exchange Server 2016 mehr installiert werden!

Exchange Server 2019: Bereitschaftsüberprüfung bestanden

Setupstatus – Warten:

Exchange Server 2019: Setupstatus

Setup abgeschlossen → fertig stellen und Server neustarten:

Exchange Server 2019: Setup abgeschlossen

Nach dem Neustart kann das Exchange Admin Center über die URL https://server.domain.tld/ecp für die weiteren Konfigurations- und Migrationsaufgaben geöffnet werden.

nach oben