OS X 10.11: Bootmedium erstellen

Apfel
CC0 | Pixabay.com

Apple gibt von seinem Betriebssystem Mac OS X schon seit längerem keine Installationsmedien mehr raus. Wenn man aber eine saubere Neuinstallation machen will oder seine System-Festplatte bzw. SSD getauscht hat, braucht es trotzdem eine bootfähige Setup-Quelle.

Vorbereitungsarbeiten

  • Die aktuellste El Capitan Installationsdatei im App Store herunterladen (ca. 6 GB). Falls bereits eine ältere El Capitan Datei auf dem System vorhanden ist, sollte diese zuerst gelöscht werden!
  • Kompatiblen USB-Stick oder externe Festplatte mit min. 8 GB finden. ACHTUNG: Daten werden gelöscht!

Bootmedium erstellen

  • Terminal öffnen
  • ACHTUNG: Daten werden gelöscht – Folgenden Befehl ausführen („GERÄTENAME“ durch entsprechenden Namen des Laufwerks ersetzen):

    sudo /Applications/Install\ OS\ X\ El\ Capitan.app/Contents/Resources/createinstallmedia –volume /Volumes/GERÄTENAME/ –applicationpath /Applications/Install\ OS\ X\ El\ Capitan.app/ –nointeraction

  • Das Ziel-Laufwerk wird anschließend formatiert und der Kopiervorgang ausgeführt. Danach werden die Boot-Dateien kopiert. Wenn alles geklappt hat, wird am Ende „Done.“ ausgegeben.

Bootmedium testen/verwenden

  • Mac neu starten und <Alt>-Taste gedrückt halten, bis ein Bootmenü aufscheint.
  • Das erstellte Bootmedium starten.
  • Installationsroutine befolgen oder Abbrechen
nach oben