Sichere Messenger

Schlüssel
CC0 | Pixabay.com

WhatsApp und Facebook Messenger sind weit verbreitet. Leider liegen in beiden Fällen private Daten bei Facebook. Wer das nicht möchte, kann auf folgende Alternativen ausweichen.

Signal

Edward Snowden’s Messenger-Empfehlung. Hinter dem Messengerdienst steckt die Nonprofit-Organisation Open Whisper Systems. Leider oder auch glücklicherweise wurden bereits Sicherheitslücken gefunden und behoben. Aktuell gibt es Signal (ehemals RedPhone) für Apple iOS, Google Android und als Chrome Browser-Erweiterung für den Desktop.

Telegram

Wird von Pavel und Nikolai Durov betrieben. Leider wurde der Dienst mithilfe eines Mobilfunkbetreibers erfolgreich gehackt. Seitdem ist klar, dass die optionale „zweistufige Bestätigung“ auf jeden Fall verwendet werden sollte. Die App ist für so ziemlich jede gängige Plattform verfügbar und hat mittlerweile über 100 Millionen Nutzer.

Threema

Wirbt zurecht mit bester Ende-zu-Ende Datenverschlüsselung. Der Messenger wird von der Threema GmbH in Schweiz betrieben und ist für Apple iOS, Google Android und Microsoft Windows Mobile/Phone um aktuell € 2,99 verfügbar. An einer Web-Client-Version wird derzeit gearbeitet.

Und welchen Messenger nehme ich jetzt?

Alle drei Messenger gelten aktuell als sicher. Folgende Überlegungen können bei der Entscheidungsfindung helfen:

  • Wird mein Betriebssystem/Plattform unterstützt?
  • Möchte ich einmalig Geld ausgeben? Bzw. sind meine Kontakte bereit dafür Geld auszugeben?
  • Welche Features benötige ich und werden diese vom jeweiligen Messenger unterstützt?
  • Gefällt mir die Bedienungsoberfläche?
  • Verwenden meine Kontakte bereits einen dieser Messenger?

Allerdings muss man sich auch nicht unbedingt entscheiden und kann auch alle drei Messenger parallel verwenden.

nach oben